Für mich ist eine feste Morgenroutine ein wichtiger Bestandteil für einen kraftvollen Tag. Vielleicht kann ich dich mit meinem Start in den Tag ja inspirieren.

Dankbarkeitsjournal / Erfolgsjournal, wie ihr schon sicher öfters gesehen habt, schreibe ich jeden Morgen in mein 6-Minuten-Journal. Das gehört zu meiner festen Morgenroutine seid fast 2 Jahren.
Früher hätte ich mir das gar nicht vorstellen können. Aber seitdem ich das Buch „Why not“ von @larsamend gelesen habe, habe ich angefangen einiges zu verändern. Übrigens kann ich euch das Buch bzw. alle Bücher von ihm und Podcasts sehr empfehlen.

Das erste was ich geändert habe war natürlich die tägliche Dankbarkeitsroutine und Ziele für den Tag aufschreiben.
Klar, am Anfang ist dass irgendwie komisch, aber man gewöhnt sich dran und wächst rein.
Vor allem verändert sich unser Blickwinkel, wir lernen kleine Dinge mehr zu schätzen, versuchen uns mehr auf das Gute zu fokussieren, das Wohlbefinden wird langfristig gesteigert, positive Veränderungen werden in den Alltag mit integriert und man kann sich seine Wochenziele klar definieren und sein Leben von Tag zu Tag besser machen (klappt natürlich auch nicht immer – es gibt auch mal schlecht Tage – aber die gehören auch zum Leben dazu).

Hier ein paar Ideen für deine täglichen Fragen:

Oder du kaufst dir gleich ein Journal, wo die täglichen Fragen mit drin stehen und du Sie nur beantworten musst, so wie ich, ich nutze gerne das 6-Minuten-Tagebuch bzw. Erfolgstagebuch von @dominikspenst von @createurbestself
Das bleibt dir überlassen.

Schreib in die Kommentare – wofür bist du heute dankbar?

Deine
Caro

Leave a Reply

Your email address will not be published.